„Allzeit Bereit!“

So lautet unser Motto. Willst du auch Allzeit Bereit sein? Hast du Lust auf Abenteuer, neue Freunde und Spaß in der Natur?

Dann schau dich hier doch einfach mal um oder besuche uns auf unseren anderen Medienkanälen:

Instagram: stamm_merlin_willstaett

Youtube & Facebook: Stamm Merlin Willstätt

Aktuelles

Nachhaltigkeit leben und erleben

Als Gründer der Pfadfinder und damit der größten Jugendorganisation der Welt, hat Lord Robert Baden Powell den Grundstein für die heutige Pfadfinderarbeit gelegt.
Eines seiner bekanntesten Zitate „Versucht, die Welt ein bisschen besser zurückzulassen, als ihr sie vorgefunden habt“, begleitet die Willstätter Pfadfinder des Stamm Merlin seit der Gründung im Jahre 1990.
Mit dem Ziel Kindern und Jugendlichen die Natur spielerisch näher zu bringen und zu verdeutlichen, wie wichtig es ist, umweltbewusst und nachhaltig zu leben, werden wöchentlich Gruppenstunden für Kinder ab einem Alter von vier Jahren durchgeführt.

Erstmals seit Beginn der Corona Pandemie wird es Anfang August für etwa 50 Teilnehmer auf Sommerlager gehen. Mit dem diesjährigen Motto „In 13 Tagen um die Welt“ werden die Kinder 13 verschiedene Länder und Kulturen kennenlernen.
Mit dem Ziel das Sommerlager im Rahmen der Möglichkeiten so nachhaltig wie möglich zu gestalten, hat sich das Leitungsteam zudem eine weitere Challenge gesetzt.
Dass man Müll trennt, die Heizung abdreht, sobald ein Fenster geöffnet wird oder Wasser nicht unnötig laufen lässt, das wissen schon die kleinen Biber (4-6 Jahre).
Vielmehr geht es darum, bereits einen Schritt vor der Mülltrennung und Müllentsorgung etwas zu verändern. So werden Produkte aus Unverpackt Läden bezogen, um Müll weitestgehend zu vermeiden und regional, sowie saisonal eingekauft.

Auch vor Beginn des Sommerlagers wurden bereits verschieden Maßnahmen ergriffen, um das Projekt nachhaltig zu starten. So wurde eine Stammes-Interne „Tauschbörse“ eingerichtet, um die Neuanschaffung von Pfadfinder-T-Shirts, Kluften oder Jacken zu vermeiden und so zu klein gewordene, aber unbeschädigte Kleidung weiter zu verbrauchen.

Autor: Jana Blum