„Allzeit Bereit!“

So lautet unser Motto. Willst du auch Allzeit Bereit sein?

Hast du Lust auf Abenteuer, neue Freunde und Spaß in der Natur? Dann schau dich hier doch einfach mal um oder besuche uns auf unseren anderen Medienkanälen:

Instagram: stamm_merlin_willstaett

Youtube & Facebook: Stamm Merlin Willstätt

Aktuelles

Verregnete Premiere von »Let’s Get Scout« in Willstätt

Erstmals veranstalteten die Pfadfinder vom Stamm Merlin Willstätt am Samstag ein Rockfestival auf dem Pfadfinder-Platz zwischen Willstätt und Eckartsweier. Die Veranstaltung litt allerdings erheblich unter dem schlechten Wetter.

Mehr…

Die Willstätter Pfadfinder sind seit Jahren eine sehr aktive Gruppe. Sie beteiligen sich an der 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend, helfen bei Müllsammel-Aktionen und sind viel in der Natur unterwegs. Das Rockfestival »Let’s Get Scout« am Samstag war jedoch eine Premiere: Es war das erste Mal, dass sie eine öffentliche Veranstaltung organisierten.

»Spontane Eingebung« 

Die Idee entstand im vergangenen Jahr beim Helferfest der katholischen Kirchengemeinde Hanauerland – als »spontane Eingebung«, so Jan Sander vom Vorstand des Stammes Merlin. Auslöser war der Besuch eines Konzerts der Band Pileup in Freiburg. Deren Sänger und Frontmann Dominik Ifländer kommt aus Legelshurst; in seiner Jugend war er in der Ortsgruppe Kork der Katholischen Jungen Gemeinde (KJG) aktiv, und auch heute noch engagiert sich Ifländer im Schulungs-Team des katholischen Dekanats Offenburg-Kinzigtal in der Jugendleiter-Fortbildung. Pileup arbeiteten damals an ihrem aktuellen Album »Laster«, das sie auch in Willstätt im Gepäck hatten – und die Kosten für die Produktion finanzierten sie über verschiedene publikumswirksame Aktionen. »Wir wollten die Band eigentlich nur für ein ›Wohnzimmer-Konzert‹ für die Jugendgruppen der Kirchengemeinde buchen«, erzählt Sander. »Daraus ist dann die Idee entstanden, ein richtiges Rockfestival auf die Beine zu stellen.«

Forum für Bands aus der Region

Es bildete sich ein kleines Organisations-Team, das im Januar mit den Vorbereitungen begann. »Es ist immer mehr Arbeit als man anfangs glaubt«, schildert Jan Sander seine Erfahrungen. Die Bühne bekamen die Pfadis von der Gemeinde Willstätt zur Verfügung gestellt; auch die Ton- und Lichttechniker arbeiteten laut Sander an diesem Abend ehrenamtlich. Und für die Verpflegung der Besucher sorgten die Pfadis selbst. Und Dominik Ifländer half, Kontakte zu weiteren Bands zu knüpfen. »Wir wollten vor allem Bands aus der Region ein Forum bieten«, so Gregor Stoll vom Organisations-Team der Pfadfinder.

Fünf Bands spielten auf

Neben Pileup, die Indie-Pop mit deutschen Texten macht und deren Musik an 90er-Jahre-Bands wie Die Sterne erinnert, waren noch weitere vier Bands dabei: das sehr erfrischend aufspielende Offenburger Trio Back In Stereo, Amniscient, die Cover-Versionen von Alternative-Bands wie Queens Of the Stone Age, aber auch eigenes Material im Gepäck hatten; außerdem Room 39, die an diesem Abend ihren ersten öffentlichen Auftritt spielten und ihre Sache ganz ordentlich machten, und Felix & Band. 

Wasser auf der Bühne

Für ein Open-Air-Konzert war das Wetter allerdings ungeeignet. Es war empfindlich kühl, sodass das von den Pfadis entfachte Lagerfeuer häufig dicht umlagert war, und es regnete – zum Teil so heftig, dass Wasser durchs Bühnendach auf die Bühnenbretter pladderte, sodass vor dem Auftritt von Back in Stereo erst einmal eine längere Pause nötig wurde: Spontan mussten Helfer Holzstützen zurechtsägen, um das Bühnendach anzuheben, damit das Wasser abfließen konnte, und eine weitere Plane drüberziehen. 

Immerhin – es half: Alle Bands konnten ihre Auftritte durchziehen; die Technik blieb heil, und auch die rund 150 Besucher bewiesen Stehvermögen bis zum Ende.

Autor: Michael Müller

© Kehler Zeitung: www.bo.de

Weniger…

Die Biber sind da!

Ab sofort gibt es auch in unserem Stamm die neue Biberstufe für Kinder von 4 bis 6 Jahren. Mehr Infos