„Allzeit Bereit!“

So lautet unser Motto. Willst du auch Allzeit Bereit sein?

Wenn du Lust hast, mit uns in der Natur zu sein, mit uns zelten zu gehen und neue Freundschaften zu knüpfen, dann schau dich hier doch einfach mal um!

Aktuelles

Tag der offenen Tür bei den Pfadfindern aus Willstätt/Sand

Am Sonntag wehte die Lilie über dem Rathausplatz in Sand  Die Pfadfinder präsentierten ihr neues Zuhause

Mehr…

Schönes Wetter, gutes Essen und jede Menge zu entdecken gab es am Sonntag bei den Pfadfindern vom Stamm Merlin aus Willstätt/Sand. Von 11:00 bis 17:00 Uhr öffneten in Sand die Türen des neuen Pfadfinderheimes für neugierige Besucher. In den neuen Räumlichkeiten wurden vergangene und zukünftige Projekte der Jugendarbeit vorgestellt und auch die Besucher selbst konnten sich beim „Wegzeichen-Quiz“ oder ähnlichen Stationen im Pfadfinderhandwerk probieren. Lagerstimmung kam mit der auf dem Rathausplatz errichteten Jurte auf und auch ein kleines Lagerfeuer durfte natürlich nicht fehlen. Für die jungen Besucher gab es ein reichhaltiges Angebot an Spielen – vom „Wikingerschach“ bis zum „Kistentauziehen“ war alles geboten. Auch für das leibliche Wohl war mit Kaffee und Kuchen, oder natürlich dem berühmten Zwiebelfleisch des Stamm Merlin gesorgt.

Poetisch wurde es bei der offiziellen Weihung des neuen Pfadfinderheims durch Pfarrer Rüdiger Kopp. Dieser trug Weihung samt Segen als Gedicht vor, lobte darin die aktive Jugendarbeit der Pfadfinder und wünschte dem Stamm auch für die Zukunft viel Erfolg bei ihren Vorhaben.

Gegen Nachmittag öffnete dann auch das Materiallager in Willstätt seine Pforten für die Besucher, viele Besucher äußerten sich sehr positiv über die schöne Herrichtung der neuen Räumlichkeiten nach dem Umzug im Frühjahr.

Nachdem am Abend alles wieder abgebaut war konnten die Pfadfinder erschöpft aber zufrieden auf einen erfolgreichen Tag zurückblicken und die nächsten Aktionen stehen schon vor der Tür…

  

Weniger…

Neues Zuhause für Willstätter Pfadfinder

Gruppenräume im Sander Rathaus, Lager in der Sandgasse / Großes Engagement / Sander Dorfplatz kann genutzt werden

Mehr…

Am 12. Februar sind die Pfadfinder St. Georg vom Stamm Merlin Willstätt in ihre neuen Räume umgezogen. In der Sandgasse befindet sich das neue Lager, die Gruppenräume im Sander Rathaus.

Da das alte Feuerwehrhaus in der Schulstraße abgerissen wurde, mussten die Pfadfinder vom Stamm Merlin eine neue Bleibe beziehen. Nach Beratungen mit der Gemeinde Willstätt und Bürgermeister Marco Steffens konnte das Lager in der Sandgasse 23 aufgeschlagen werden. 

»Wir wussten ja schon mehr als ein Jahr, dass wir aus dem alten Feuerwehrhaus raus müssen. Aber erst am Ende hat alles eine gewisse Eigendynamik erhalten«, sagt Werner Engler, Vorsitzender des Fördervereins. Zumal noch nicht geklärt war, wo die Pfadfinder bei schlechtem Wetter und in den Wintermonaten ihre Gruppenstunden abhalten sollten. An alter Stelle war alles unter einem Dach: unten zwei große Garagen, wo früher Feuerwehrfahrzeuge standen, darüber ein großer Raum, der sogar Festlichkeiten zuließ. 

Ideale Lösung
Der erste Vorschlag, den »Treffpunkt« in der Willstätter Ortsmitte zu nutzen, stieß nicht bei allen Beteiligten auf Gegenliebe. Zu viele Vereine, die ebenfalls den »Treffpunkt« nutzen; Trennwände hätten gezogen werden mussten – es war einfach nicht das Richtige. So kam der Vorschlag von Marco Steffens gerade recht, die Räume der früheren Sparkasse im Sander Rathaus zu beziehen. »Für mich ist diese Lösung auch aufgrund des Dorfplatzes davor ideal«, sagt Engler. Stammesvorsitzende Claudia Heitzmann schwärmt aber auch vom Vorplatz in Sand: »Es ist mit 15 Kindern bei schlechtem Wetter schon etwas beengt.« Zumal, wenn nötig, Material für die Gruppenstunden zuvor in Willstätt geholt werden muss. 

Lager ist groß genug
Das neue Lager in der Sandgasse in Willstätt ist groß genug, das gesamte Material aufzunehmen. Für Besprechungen  gibt›s einen kleiner Raum und eine Toilette. Der Eingang führt zu einer neu installierten Treppe. Damit Zelte, Stangen und die vielen Materialien gut ins Obergeschoss transportiert werden können, wurde ein Lastenzug eingebaut. Dieser wie auch die Küche in den Sander Gruppenräumen wurden auf eigene Kosten angeschafft. Insgesamt brachten die Pfadfinder 7000 Euro an Eigenbeteiligung auf. 

Viel Eigenarbeit
Vieles läuft auch durch das Engagement aus den eigenen Reihen. So wurde nicht nur die neue Küche in Sand eingebaut, sondern auch die Räume gestrichen. Unter dem Rathaus stehen zudem acht Kellerräume zur Verfügung. Diese werden derzeit auch geweißelt. Durch die darin entstehende Feuchtigkeit können sie aber für viele Dinge nicht als Lager genutzt werden.

Verkaufsstand ist möglich
Da die Pfadfinder auch bei verschiedenen Veranstaltungen in Willstätt aktiv sind und dort ihr weithin bekanntes Kesselfleisch verkaufen, bestünde jetzt in der Sandgasse die Möglichkeit, im Hof des Lagers eine Sitzecke und einen überdachten Verkaufsstand einzurichten. 

Am Fasnachtssonntag standen viele Besucher des Willstätter Umzuges mit ungläubigen Augen vor dem leeren Platz in der Schulstraße und fragten, wo denn die Pfadfinder zu finden seien. »Dieses Jahr wären Umzug und Teilnahme an der Fasnacht zu viel gewesen«, erläutert Werner Engler. »Aber für nächstes Jahr sollte es wieder reichen.«

Autor: Udo Künster

© Kehler Zeitung: www.bo.de

Weniger…